Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

iZeus

iZeus
Ansprechpartner:

Hartenstein, Hannes; Jünemann, Konrad

Förderung:

BMWi

Partner:

Adam Opel AG; ads-tec GmbH; Daimler AG; EnBW Energie Baden-Württemberg AG; Fraunhofer Gesellschaft; PTV Planung Transport Verkehrt AG; SAP AG; TWT GmbH Science & Innovation

Starttermin:

Januar 2012

iZeus (intelligent Zero Emission Urban System) bildet das Nachfolgeprojekt des Forschungsprojekts MeRegioMobil. Es hat zum Ziel, die Aspekte SmartGrid und SmartTraffic im Kontext des zunehmenden Bedeutung der Elektromobilität durch akademische Forschung und praxisnahe Feldtests weiter voranzutreiben. Kernstück des Projektes ist auch die Erstellung einer neuartigen Dienste-Plattform, die Entwicklung und Erprobung innovativer Mehrwertdienste ermöglichen soll, und damit eine zentrale Schnittstelle zwischen den an der Elektromobilität beteiligten Akteuren (wie etwa Automobilherstellern, Energielieferanten und Dienstanbietern) bildet. Diese Plattform bildet somit die technologische Basis für im Feldtest real erprobte Elektromobilitäts-Konzepte.

Die Forschungsgruppe DSN befasst sich im Kontext von iZeus mit der Planung, Entwicklung und Bewertung einer solchen Plattform sowie mit der Zusicherung eines robusten und störungsfreien Betriebs. Insbesondere wird Herausforderungen im Kontext der Aspekte Interoperabilität, Skalierbarkeit und Datenschutz mit Hilfe moderner Cloud- und Peer-to-Peer (P2P) Technologien begegnet.