Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

PRE-DRIVE C2X

FP7 Logo
PRE-DRIVE C2X
Ansprechpartner:

Hartenstein, Hannes; Killat, Moritz

Projektgruppe:

Forschungsprojekt

Förderung:

EU-FP7

Based on the overall description of a common European architecture for an inter-vehicle and vehicle-to-infrastructure communication system defined by COMeSafety PRE-DRIVE C2X shall develop a detailed system specification and a functionally verified prototype. It will be robust enough to be used in future field operational tests of cooperative systems. Furthermore PRE-DRIVE C2X shall develop an integrated simulation model for cooperative systems, which, for the first time, enables a holistic approach for estimation of the expected benefits in terms of safety, efficiency and environment. This work shall be topped of by the development of tools and methods necessary for functional verification and testing of cooperative systems in laboratory environment, on test tracks and on real roads in the framework of a field operational test. In the project these shall be applied to the PRE-DRIVE C2X prototype system in order to verify its proper functionality and to do a limited impact assessment including an user acceptance test. Last but not least extensive dissemination activities are planned in order to communicate the benefits of cooperative systems vehicle technology to the public and to address all relevant European stakeholders.

The focus of the DSN research group in PRE-DRIVE C2X is on an appropriate representation of the car-to-X communication behavior to be used in computer simulations. Depending on the studied scenario the requirements for modeling communication may vary from precise and thus time-intensive to efficient but statistically correct computations. A simulation architecture that provides a suitable tradeoff for many differing scenarios poses a huge challenge to (vehicular) traffic and communication engeneers alike. For this sake, the DSN research group collaborates in PRE-DRIVE with industrial and academic partners from various disciplines.

Jahresberichte zum Projekt PRE-DRIVE C2X

Seit dem 1. Juli 2008 arbeitet die Forschungsgruppe "Dezentrale Systeme und Netzdienste" in dem Projekt "PREparation for DRIVing implementation and Evaluation of C-2-X communication technology (PRE-DRIVE C2X)", gefördert durch das siebte Rahmenprogramm der Europäischen Kommission - Generaldirektion Informationsgesellschaft und Medien. PRE-DRIVE C2X bereitet Experimente vor, in denen der Einfluss von Kommunikation unter Fahrzeugen und zwischen Fahrzeugen und Infrastrukturpunkten auf die Sicherheit und Effizienz des täglichen Straßenverkehrs demonstriert werden soll. Zu diesem Zweck werden in PRE-DRIVE C2X im Wesentlichen zwei Ziele verfolgt: (a) Komponenten des Kommunikationssystems sollen als verifizierte Prototypen bereitgestellt werden und (b) mittels verschiedener Simulationswerkzeuge soll eine Vorab-Einschätzung der Auswirkungen von Kommunikation auf den Straßenverkehr ermöglicht werden. Die Ausrichtung der DSN-Forschungsgruppe liegt hierbei insbesondere auf der Bewertung existierender, der Identifikation fehlender und der Entwicklung neuer Simulationswerkzeuge.

Im Berichtsjahr wurde ein mathematisches Modell entwickelt, das die Empfangswahrscheinlichkeit einer ausgesendeten Nachricht in Abhängigkeit von vier Schlüsselparametern in bestimmten Straßenverkehrsszenarien beschreibt. Da ein solches Modell aufgrund der Komplexität der zu berücksichtigen Einflussfaktoren bisher noch nicht analytisch beschrieben werden konnte, verfolgte die DSN-Forschungsgruppe unter Ausnutzung von ereignisdiskreten Netzwerksimulatoren eine empirische Herleitung. Das resultierende Modell spart gegenüber existierenden Werkzeugen wie ereignisdiskreten Netzwerksimulatoren aufwendige (Simulations-)Berechnungen ein, ohne aber die statistische Richtigkeit der Ergebnisse zu verfälschen. Somit konnte ein Kompromis zwischen Genauigkeit und Skalierbarkeit der (Kommunikations-)Simulation gefunden werden, der akkurate Simulationen tausender kommunizierender Fahrzeuge ermöglicht.

Publikationen der DSN-Gruppe im Rahmen des Projektes Pre-Drive-C2X


The impact of inter-vehicle communication on vehicular traffic. Dissertation.
Killat, M.
2009. KIT Scientific Publishing, Karlsruhe. doi:10.5445/KSP/1000013827
An Empirical Model for Probability of Packet Reception in Vehicular Ad Hoc Networks.
Killat, M.; Hartenstein, H.
2008. EURASIP journal on wireless communications and networking, 2009, Art. Nr.: 721301. doi:10.1155/2009/721301