Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

KAI - Kommunikation mittels Autonomer Infrastrukturen

KAI - Kommunikation mittels Autonomer Infrastrukturen
Ansprechpartner:Hannes Hartenstein, Jochen Dinger, Konrad Jünemann Links:
Projektgruppe:Forschungsprojekt
Förderung:BSI
Im Rahmen des Projekts KAI, dass vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gefördert wird, soll ein Peer-to-Peer Netz auf Basis des Internets entwickelt werden, das Organisationen oder anderen abgeschlossenen Gruppen von Nutzern eine neue Möglichkeit der Kommunikation bietet, ohne auf dedizierte Server oder spezielle Infrastrukturen angewiesen zu sein. Die Rechner der Nutzer sollen sich untereinander "finden", egal wo und mit welchem Anschluss die jeweiligen Partner an das Internet angebunden sind. Danach sollen die Partner über dieses Netz kommunizieren können, wobei sichergestellt sein muss, dass die Kommunikation integer, vertraulich und verfügbar bleibt.

Von Seiten des Instituts für Telematik sind an KAI Prof. Martina Zitterbart, Prof. Hannes Hartenstein, Michael Conrad, Jochen Dinger, Sören Finster, Konrad Jünemann und Oliver Waldhorst beteiligt.  

Weitere Informationen zu den Ergebnissen des Projektes können Sie den Jahresberichten und Publikationen entnehmen oder kontaktieren Sie uns einfach.