Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Praxis der Softwareentwicklung

Praxis der Softwareentwicklung
Typ: Vorlesung
Ort: nach Vereinbarung
Zeit: nach Vereinbarung
Beginn: 18.10.2010
Dozent: H. Hartenstein, K. Jünemann, N. An
SWS: 4
Hinweis: Die Auftaktveranstaltung findet am 18.10.2010 um 15:45 Uhr im HSaF (Hörsaal am Fasanengarten, Geb. 50.35) statt. Dort werden die verschiedenen Aufgaben vorgestellt und erklärt wie die Gruppen eingeteilt werden.
Lernziele:

Die Vorlesung „Software-Entwicklung“ ist eine Pflichtveranstaltung im Informatik Bachelor. Im Rahmen dieser Veranstaltung soll ein vollständiges Softwareprojekt nach dem Stand der Softwaretechnik in einem Team mit ca. 6 Teilnehmern durchgeführt werden. Ziel ist es insbesondere, Verfahren des Software-Entwurfs und der Qualitätssicherung praktisch einzusetzen, Implementierungskompetenz umzusetzen, und arbeitsteilig im Team zu kooperieren. Zu den Aufgaben zählen vor allem:

  • Erstellung des Pflichtenheftes incl. Verwendungsszenarien
  • Objektorientierter Entwurf nebst Feinspezifikation
  • Implementierung in einer objektorientierten Sprache
  • Funktionale Tests
  • Einsatz von Werkzeugen wie Eclipse oder JUnit
  • Präsentation des fertigen Systems

Unsere Aufgabenstellung:

Moderne Technologien wie die Nutzung von elektrisch betriebenen Fahrzeugen (oft als "Elektromobilität" bezeichnet) sowie der Einsatz von Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation versprechen die Welt des Verkehrs zu revolutionieren. So haben Elektrofahrzeuge durch ihre geringere Reichweite aber auch niedrigeren Energieverbrauch das Potential, unsere Fahrgewohnheiten zu verändern.

Im Rahmen dieser Lehrveranstaltung wird es Ihre Aufgabe sein, ein Fahrermodell zu konzipieren und zu implementieren, so dass ein Auto autonom, also ohne menschliche Interaktionen, von A nach B fährt, ohne dass es dabei zu Unfällen kommt. Als Zielmetriken kommen dabei etwa eine möglichst kurze Fahrtdauer oder auch ein möglichst geringer Verbrauch in Frage. Für Ihre Arbeiten werden wir Ihnen einen Verkehrssimulator nebst neuartiger Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation zur Verfügung stellen.

Weitere Informationen werden Sie in der Auftaktveranstaltung und auf der übergreifenden Website „Praxis der Softwareentwicklung“ erhalten.

Ergebnis:

Unser diesjähriges PSE-Team hat mit dem αDrivεr ein Fahrermodell entwickelt, dass nicht nur sicher zum Ziel kommt sondern zusätzlich das komplette Spektrum zwischen agressiver und energieeffizienter Fahrweise abdecken kann. Mehr Informationen über den αDrivεr sind hier zu finden.

Weiterführende Links: