Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Verkehrstelematik (Traffic Telematics)

Verkehrstelematik (Traffic Telematics)
Typ: Vorlesung Links:
Lehrstuhl: ITM Hartenstein
Ort: SR 217, RZ (Geb 20.21)
Zeit: Di, 09:45-11:15 Uhr
Wintersemester 2009/2010
Beginn: 20.10.2009
Dozent: J. Härri
H. Hartenstein
SWS: 2
LVNr.: 24148

Inhalt

Verkehrstelematik umfasst Anwendungen, die Informationen über Fahrzeuge und den Verkehrszustand verwenden, um beispielsweise Verkehrsregelung, Verkehrsleistungsfähigkeit , Flottenmanagement oder Mautsysteme zu verbessern. Durch die Verwendung von Kommunikationstechnologie auf Seiten der Verkehrs-Infrastruktur wie auch in den Fahrzeugen ist die notwendige Information schneller und präziser verfügbar. Durch die höherwertigen Informationen können existierende Systeme verbessert werden, es ist aber auch möglich, neuartige Systeme zu entwickeln, beispielsweise im Bereich der aktiven Verkehrssicherheit oder der Umweltverträglichkeit.

Die Herausforderungen im Bereich Verkehrstelematik sind nicht darauf beschränkt, die vorhandenen Informationen sinnvoll zu nutzen, sie liegen vielmehr auch darin, Methoden und Protokolle zu definieren, die das Senden, Empfangen und Verarbeiten der Informationen zwischen den Kommunikationsteilnehmern regeln. Somit vereint die Verkehrstelematik Aspekte aus den Forschungsbereichen Informatik, Telekommunikation und Verkehrswesen.

Im Einzelnen werden folgende Inhalte behandelt:

  • Einführung in Vehrkehrstelematik
  • Grundlagen auf vernetzten Fahrzeuge
  • Fahrzeugmobilitätsmodellierung
  • Grundlagen auf Funkverbindung im Fahrzeugbereich
  • Middleware-Architektur und Standards
  • Simulationsmethodologie
  • Congestion Control
  • Positionsbestimmungssystemen und Positionsmanagement
  • Forwarding und Routing im Fahrzeugbereich
  • Information Dissemination im Fahrzeugbereich
  • Sicherheit im Fahrzeugbereich
  • Internetsintegration
  • Fahrzeugmobilitätsmanagement
  • Graphentheorie angewendet an der Verkehrstelematik
  • Neueste Tendenzen und Forschungsresultate insbesondere im Bereich der Verkehrssicherheit, Verkehrsleistungsfähigkeit oder der Umweltverträglichkeit.

Lernziele

Der Student soll die Herausforderungen und die Mechanismen verstehen, die zur leistungsfähigen Vernetzung von Fahrzeugen und Transportinfrastruktur notwendig sind. Er soll ein tiefgehendes Verständnis bezüglich der potentiellen Anwendungsfelder Verkehrssicherheit, Verkehrsleistungsfähigkeit und Information/Unterhaltung erhalten.

Im Detail lernt der Student, Probleme der Verkehrstelematik zu formulieren und zu modellieren und untersucht die Auswirkungen und Anforderungen auf die verschiedenen Bereiche der Verkehrstelematik.

Literatur

Weiterführende Literatur

D. Helbing, ``Verkehrsdynamik: Neue physikalische Modellierungskonzepte'', Springer, 1997, ISBN: 978-3-540-61927-7.
P. Carlo Cacciabue (Ed.), ``Modelling Driver Behaviour in Automotive Environments'', Springer, 2007, ISBN: 978-1-84628-617-9.
P. Santi, ``Topology Control in Wireless Ad Hoc and Sensor Networks'', John Wiley & Sons, 2005, ISBN: 978-0-470-09453-2.
I. Stojmenovic (Ed.), ``Handbook of Wireless Networks and Mobile Computing'', John Wiley & Sons, 2002, ISBN: 978-0-471-41902-0
S. Basagni, M. Conti, S. Giordano, I. Stojmenovic (Eds.), ``Mobile Ad Hoc Networking'', John Wiley & Sons, 2004, ISBN: 978-0-471-37313-1
M.K. Simon, M-S. Alouini, ``Digital Communication over Fading Channels: A Unified Approach to Performance Analysis'', Wiley-Interscience, 2000, ISBN: 978-0471317791.
Marc Torrent Moreno, ``Inter-Vehicle Communications : Achieving Safety in a Distributed Wireless Environment : Challenges, Systems and Protocols'', Ph.D Dissertation, Universitätsverlag Karlsruhe, 2007, ISBN 978-3-86644-175-0.
W. Franz, H. Hartenstein, M. Mauve (Eds.) ``Inter-Vehicle-Communications - Based on Ad Hoc Networking Principles'', published by Universitätsverlag Karlsruhe, 2005, ISBN 3-937300-88-0.