Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Simulation eines autonomen Fahrzeugs als Ergebnis der Lehrveranstaltung "Praxis der Softwareentwicklung" im Wintersemester 2009 / 2010

Gruppenfoto Praxis der Softwareentwicklung 09/10
Am 23.03.2010 stellten die Studenten der diesjährigen "Praxis der Softwareentwicklung"-Gruppe ihre Lösung im Rahmen einer abschließenden Präsentation vor. Unter dem Titel "Kommunikationsgestütztes autonomes Fahren" war es die Aufgabe der Studenten, innerhalb eines gegebenen Verkehrssimulators einen Autofahrer zu modellieren und implementieren, der autonom zu einem beliebigen Zielpunkt fährt, ohne dass es hierbei zu Unfällen mit anderen Verkehrsteilnehmern kommt. Als wesentliche zu lösende Teilprobleme dieser Aufgabe sind unter anderem die dynamische Routenfindung, sicheres Überholen anderer Verkehrsteilnehmer und die Berechnung von Kurvengeschwindigkeiten zu nennen. Weiterhin konnten über eine simulierte Funkschnittstelle Nachrichten zwischen den einzelnen Fahrzeugen ausgetauscht werden, beispielsweise um andere Verkehrsteilnehmer bei schlechter Sicht frühzeitig zu erkennen. Hierdurch konnten die Studenten einerseits einen Einblick in aktuelle Forschungsaktivitäten im Fahrzeug-zu-Fahrzeug (Car2Car)-Bereich gewinnen und andererseits Erfahrungen im Umgang mit diskreter, ereignisorientierter Simulation sammeln. Die Softwareentwicklung orientierte sich am Wasserfallmodell, wobei die Studenten sowohl in moderne Entwicklungsmethoden und Werkzeuge eingeführt wurden als auch die Möglichkeit hatten, in anderen Vorlesungen vermitteltes theoretisches Wissen praktisch umzusetzen.

Im Rahmen der Lehrveranstaltung entwickelte die Gruppe die "Clever Autonomous Driving Implementation" (CADI) genannte Implementierung eines solchen Fahrers, sowie eine echtzeitfähige Visualisierungskomponente, über die sich das jeweils simulierte Szenario übersichtlich darstellen lässt. Die Visualisierungskomponente wurde dabei über eine Netzwerkschnittstelle mit dem Simulator verbunden, so dass eine Simulation gleichzeitig von mehreren anderen Rechnern aus beobachtet werden kann.

Das Verhalten des autonomen Fahrers wird unten anhand zweier beispielhafter Szenarios vorgestellt. Die Videos zeigen hierbei die von den Studenten entwickelte Visualisierungskomponente.

CADI Demonstration 1 - Adaptives Überholen und situationsabhängige Wahl des Fahrstreifens

CADI Demonstration 2 - Stauerkennung und dynamische Routenberechnung

Kontakt

Für weitere Information kontaktieren Sie bitte Konrad Jünemann, Natalya An oder Jochen Dinger.