Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Forschungsgruppe Dezentrale Systeme und Netzdienste
Institut für Telematik

Zirkel 2
76131 Karlsruhe
Deutschland

Tel.: +49 721 608-46351
Fax: +49 721 608-47763

HiWi Stellenangebote

Wir suchen Verstärkung!

Die Forschungsgruppe ist Teil des Kompetenzzentrums für angewandte Sicherheitstechnologie (KASTEL).

Willkommen!

Gruppenbild

Forschungsgruppe Dezentrale Systeme und Netzdienste

Unter dem Begriff „Dezentrale Systeme und Netzdienste“ werden verteilte und vernetzte technische Systeme verstanden, die sich über mehr als eine administrative Domäne erstrecken und deren Funktionieren somit an mehreren oder vielen „Parteien“ hängt. Im Fokus der DSN-Forschungsgruppe stehen derzeit

  • Blockchains, Konsensverfahren und Peer-to-Peer-Netze
  • Network Security Monitoring
  • Sichere und privatsphärengerechte Datenverarbeitung in bedingt vertrauenswürdigen Umgebungen.
 

ANKÜNDIGUNGEN

Icon
Nachklausur IT-Sicherheitsmanagement für vernetzte Systeme im SS 20

Die Nachklausur wird am 27.07. um 8:00 Uhr im Tulla-Hörsaal (Geb 11.40) stattfinden.

Die Anmeldung im CAS ist ab jetzt bis zum 20.07., 23:59 Uhr möglich. Eine Online-Abmeldung ist bis zum 26.07. um 23:59 Uhr möglich.

Für die Klausur sind keine Hilfsmittel (außer einem Wörterbuch) zugelassen. Sollten Sie ein Wörterbuch verwenden wollen, muss dieses beim Einlass von der Aufsicht überprüft werden.

Weitere Informationen zur Koordinierung des Einlasses und zur Beachtung des Infektionsschutzes werden rechtzeitig vor der Klausur an die Teilnehmer/-innen übermittelt.

 
Paper Coin
19.06.2020: 4. Internationaler Workshop on Cryptocurrencies and Blockchain Technology (CBT 2020)

In Verbindung mit der Konferenz ESORICS 2020 findet am 17. und 18. September 2020 der vierte internationale "Workshop on Cryptocurrencies and Blockchain Technology" (CBT 2020) statt, in dessen Programmkomittee Prof. Hartenstein mitwirkt. Wir ermutern dazu, Beiträge für den Workshop einzureichen (siehe Call for Papers).

 
11.06.2020: Matrix Decomposition: Analysis of an Access Control Approach on Transaction-based DAGs without Finality vorgestellt auf der SACMAT 2020

Auf dem 25th ACM Symposium on Access Control Models and Technologies präsentierten wir unsere Veröffentlichung Matrix Decomposition: Analysis of an Access Control Approach on Transaction-based DAGs without Finality. In der Veröffentlichung zerlegen, abstrahieren und analysieren wir die Zugriffskontrollmethode der Matrix-Middleware für dezentrale Anwendungen, und zeigen, dass Matrix als Distributed Ledger Technology ohne strengen Konsensus gesehen werden kann. Verglichen mit traditionellen Zugriffskontrollmethoden hat dies interessante Konsequenzen, die wir ebenfalls diskutieren.

Der Vortrag wurde aufgezeichnet, und wird später von der Konferenz veröffentlich werden. Unsere Veröffentlichung war ebenfalls das Thema dieses Blogartikels auf Matrix.org, der die Sicht von Matrix.org auf unsere Ergebnisse erläutert.

 
Zeek-Logo
06.04.2020: Ausgezeichnete Zeek Packages

Im Rahmen des Zeek Package Contest 2019 wurden zwei in der Forschungsgruppe entwickelte Erweiterungen für das bekannte Network Monitoring Tool Zeek ausgezeichnet. Der Emojifier gewann die Kategorie für Zeek 3.0 kompatible Erweiterungen und der Intel-Limiter belegte den zweiten Platz im Hauptwettbewerb.